Erinnerung: Root führt zu Garantieverlust

Ein offenes Schloss, damit der Beitrag ein Symbolbild hat

Aus aktuellem Anlass möchte ich unsere Leser nochmal eindeutig darauf hinweisen, wie ärgerlich ein Garantieverlust durch Root-Zugang sein kann.

Immer wieder erreichen uns E-Mails von Lesern, denen die Garantie verweigert wird, weil sie Root-Zugang auf ihrem Smartphone haben. Eigentlich ist das rechtlich nicht so einfach, wie sich das manche Hersteller machen, gerade in Bezug auf die Gewährleistung, aber es sei klar gesagt, solltet ihr in diese Falle tappen, kämpft ihr gegen Windmühlen. Ein herausragendes Beispiel im negativen Sinne ist hier (mal wieder) Samsung.

Bereits beim Samsung Galaxy S4, bei dem es zu Hunderten Spannungsrisse im Display gab, wurde durch die Bank weg nichts über die Garantie reguliert – egal ob mit oder ohne Root. Alleine wir, als vergleichsweise kleiner Blog, haben zu diesem Thema über 200 (!) Mails von betroffenen Kunden vorliegen, zu einer Klärung oder Hilfe für Betroffene kam es nie.

Pink Line of Death

Nun haben einige Nutzer des Samsung Galaxy S7 Edge das Problem mit der „Pink Line of Death“ (siehe Google). Dabei taucht eine pinke Linie über das komplette Display auf, manchmal temperaturabhängig, manchmal einfach so. Auch unser Autor Peer ist davon betroffen, mit einem Gerät ohne Root.

Das Problem ist offensichtlich kein Einzelfall und wird in der Regel auch vom Samsung-Support bzw. dem Partnernunternehmen normalerweise auf Garantie behoben, außer ihr habt Root auf eurem Smartphone. Dann wird die Garantieleistung konsequent abgelehnt, auch bei solch einem bekannten Problem, was nichts mit dem Root-Zugriff zu tun hat. Die Hersteller können ihre Garantiebestimmungen ausgestalten, wie sie wollen, nur eine Gewährleistung ist gesetzlich geregelt.

Root führt zu Garantieverlust

Weil uns heute mal wieder ein verzweifelter Leser aufgrund dieser Problematik kontaktiert hat, nehme ich das zum Anlass, um euch nochmal eindeutig darauf hinzuweisen: Root führt zu Garantieverlust und das bei fast allen Smartphone-Herstellern.

Vom Samsung-Support klingt das dann so (1zu1-Zitat, inkl. Rechtschreibfehlern):

Lassen Sie uns bitte klarstellen, dass Sie mit dem rooten Ihres Mobilfunkgerätes, bewusst und wissentlich auf jeglichen Garantieanspruch verzichtet haben.

Wir gehen davon aus, dass gerade Sie als App-Entwickler, sich dieser Tatsache bewusst sind, da es ja weitläufig, selbst außerhalb von Entwicklerkreisen bekannt ist, dass nach dem rooten, oder im Fall von Apple, jailbreaken, die Garantieleistung nicht mehr vorhanden ist, Zusätzlich weisen Tools wie bspw. „Odin“ den Nutzer darauf hin, dass nach Ausführung des Root-Vorganges, keine Garantieleistung für das betreffende Gerät besteht.

Aus oben genannten Gründen, bleiben wir weiterhin bei unserer Entscheidung, Ihnen keine kostenfreie Garantie- oder Kulanzreparatur anbieten zu können.

Diese Entscheidung ist final und unumstößlich.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.