Erstmals mehr Tablets als Notebooks in Deutschland verkauft

ipad_header

Es ist noch nicht mal drei Monate her, als wir hier die Meldung hatten, dass Tablets und Notebooks quasi gleich auf sind und es nur noch eine Frage der Zeit ist, bis Tablets vorbeiziehen. Das ist jetzt passiert, denn laut Statista wurden in Deutschland erstmals mehr Tablets, als Notebooks verkauft. Die Tabelle zeigt ganz gut, wie das Interesse an Tablets in den letzten Jahren gestiegen ist. Gefühlt hat der Markt dank den zahlreichen günstigeren Modellen wie dem Nexus 7, aber vor allem auch dem iPad mini noch mal einen ordentlichen Sprung gemacht. Das sieht man auch in der Kurve, kurz vor dem Weihnachtsgeschäft 2012 geht diese ordentlich nach oben.

tablets_vs_notebooks_grafik

Um eine Prognose aufzustellen muss man glaube ich kein Analyst sein, der Absatz wird weiter steigen und das Interesse ist weiterhin hoch. Wie bereits erwähnt erfreuen sich momentan vor allem kleinere Tablets zwischen 7 und 8 Zoll großer Beliebtheit, da sie handlicher, leichter und meist auch günstiger, als die großen Modelle mit 10 Zoll sind. Das Ende von Notebooks zu verkünden ist aber Quatsch, denn hier haben wir mit den Hybriden ja auch einen Markt, der noch an Bedeutung gewinnen wird. Die Grenzen zwischen Tablet und Notebook verschmelzen.

Ich persönlich habe allerdings noch keine Kombination gefunden, die beide Geräte ersetzen kann. Aktuell nutze ich weiter eine Kombination aus Tablet und Notebook, wobei mir kein „großes“ Gerät mit 15 Zoll oder mehr ins Haus kommen würde. Die kleineren Rechner wie Macbook Air oder die ganzen Ultrabooks haben mittlerweile genug Power. Wie ist das bei euch, was nutzt ihr lieber und was denkt ihr, in welche Richtung sich euer eigenes Nutzerverhalten in ein paar Jahren entwickeln wird?

grafik statista

Teilen

Hinterlasse deine Meinung