Facebook attackiert Google – Bekannte Blogger sollten schlecht über Google berichten (Update)

Während der Facebook-Veranstaltung am Mittwoch, schien alles noch eitel Sonnenschein. Mark Zuckerberg wetterte nicht gegen Google Plus, sondern meinte, Facebook sei bereit für die neue Konkurrenz. Und nun wissen wir auch, wie Zuckerberg dies scheinbar gemeint hat, denn das Netzwerk will nicht mit Innovationen gegen die Konkurrenz vorgehen, sondern mit einer PR-Schlammschlacht.

So wurde Christopher Soghoian und drei andere bekannte Blogger im Bereich Privacy direkt von Facebook kontaktiert, es wurde darum gebeten, negativ über Google-Produkte und vor allem Google Plus zu berichten. Es wurde ihm sogar angeboten, wenn er zu beschäftigt sei, dass Facebook selbst den Artikel für ihn anfertige und er quasi nur noch seine Unterschrift daruntersetzt bzw. diesen Artikel auf seinem Blog veröffentlicht.

Alles ist vor allem kein Gerücht, sondern eine Tatsache. Soghoian gab dazu sogar ein Interview bei Bloomberg, dieses folgt nach dem Break. Jetzt wird interessant, wie sich Facebook dazu äußern wird. (via)

Update: Die Story stammt ursprünglich (wie bereits erwähnt) von Bloomberg und Phandroid hat sie heute aufgegriffen. Das Video ist von Mai, der ein oder andere hatte es damals evtl. mitbekommen. Es wird von „Google Social Circles“ gesprochen, was aber wohl nicht den Circles bei Google Plus, sondern anderen Circles in der US-Version von Google Mail entspricht. Es stimmt also, dass Blogger schlecht über Google und diesen Dienst schreiben sollten,  es stimmt aber wohl nicht, dass es damit gezielt gegen Google Plus gehen sollte. Sorry!

Video: Facebook trying to attack „Google Plus Social Circles“

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.