Facebook kauft Gowalla

Nachdem es am Wochenende bereits die ersten Gerüchte gab, ist es nun offiziell, Facebook kauft Gowalla. Damit wird der Location-Dienst, der nie an seinem Hauptkonkurrenten foursquare herankam vom größten sozialen Netzwerk der Welt geschluckt. Bereits Ende Januar 2012 soll Gowalla als eigenständiger Dienst abgeschaltet werden, man sucht aber derzeit eine Lösung bestehende Nutzerdaten evtl. exportieren zu lassen. Zumindest wurde betont, dass Facebook keine Nutzerdaten gekauft hat.

Was Facebook genau mit dem Dient plant, ist noch unklar. Sicher, man will die hauseigenen Facebook Orte verbessern und pushen, ob man damit foursquare oder Google Places den Todesstoß verpassen kann, bleibt aber noch abzuwarten. Zumindest das Design und die Benutzerführung war bei Gowalla immer sehr vorbildlich, es wäre schön, wenn dies auch bei den oft noch recht unübersichtlichen Facebook Orten Einzug halten würde. Nutzt ihr Location- und Check-In-Dienste und wenn ja, lieber extern oder direkt in sozialen Netzwerken?

Quelle gowalla

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.