Facebook kauft Gowalla (Gerücht)

Laut einem Bericht bei CNN Money hat Facebook den Check-In-Dienst Gowalla aufgekauft, ein Sprecher von Facebook wollte sich zu den Gerüchten allerdings noch nicht äußern. Die meisten Mitarbeiter von Gowalla, inklusive dem Gründer Josh Williams, sollen zum Facebook Hauptquartier in Palo Alto ziehen und dort an der auf der f8 vorgestellten Timeline arbeiten.

„As far as the big picture, Gowalla’s vision is about people telling stories, and Facebook’s vision for Timeline is about stories about important moments in life.“

Es ist die perfekte Kombination, so die Quelle, Gowallas Vision sind Leute, die ihre Geschichte erzählen und diese passt perfekt zu Facebooks Vision mit der Timeline. Ob Gowalla bestehen bleibt, mit dem Check-In-Dienst von Facebook kombiniert wird, oder ob man am Ende einfach nur die talentierten Mitarbeiter haben wollte bleibt noch offen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Bezahlen in Deutschland: Kleingeld punktet weiterhin in Fintech

backFlip 46/2019: Amazon Echo Spot eingestellt und Congstar Prepaid Datenpässe in backFlip

Huawei: US-Ausnahmeregelung für nur zwei Wochen geplant in Marktgeschehen

Huawei P20 Pro: EMUI 10 wird als Beta verteilt in Firmware & OS

Roborock S5 Max Robotersauger ausprobiert in Testberichte

Nuki bekommt Android-Widget und App-Shortcut in Smart Home

realPro Vorteilsprogramm startet bundesweit in Handel

Google Assistant: Ambient Mode für mehr Android-Smartphones in Dienste

EMUI 10: Huawei Mate 10 Pro mit Beta für Android 10 in Europa in Firmware & OS

Tesla und Volkswagen haben keine Pläne für Kooperation in Mobilität