Facebook startet mit 3D-Beiträgen

Facebook Smartphones

Bisher konnte nur eine eingeschränkte Nutzergruppe 3D-Beiträge auf Facebook teilen. Nun startet dieses Postformat für alle Nutzer.

Bereits im Oktober 2017 launchte Facebook die Möglichkeit, in normalen Statusbeiträge auch 3D-Objekte zu teilen. Nach einem längeren Test mit einem kleineren Kreis von Nutzern, dürfen nun alle Seiten und User ran. Facebook unterstützt dabei den glTF2.0-Standard.

Ein Großteil der aktuellen 3D-Programme dürften dieses Format exportieren können. Die Beiträge lassen sich sowohl am Desktop, als auch in den mobilen Apps ansehen und drehen. Auch gibt es ein Validierungstool, mit dem die 3D-Dateien vor dem Teilen getestet werden können. Hier ein Beispielbeitrag.

Das ist ein Beitrag mit einem 3D-Objekt.

Posted by mobiFlip.de on Donnerstag, 22. Februar 2018

Wer das Ganze mal selbst testen möchte, findet auf der gitHub Seite des glTF2.0 Projektes verschiedene Modelle (jeweils im Ordner„Binary“) zur Auswahl. Im Webbrowser beginnt ihr einfach wie mit einem normalen Textbeitrag und zieht dann die 3D-Datei auf das Eingabefeld. Dann kann noch ein Hintergrund individuell vergeben werden. Das war es auch schon.

Ganz uneigennützig launcht Facebook diese Funktion natürlich nicht. Sie soll vor allem Oculus-Nutzern zugute kommen. Diese können nicht nur 3D-Objekte aus dem Oculus-Universum auch im Newsfeed teilen, sondern in Zukunft Objekt aus dem Newsfeed heraus auch in der Oculus-App nutzen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Wie geht das?). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.