Fairphone 3+ offiziell vorgestellt

Fairphone 3plus

Der niederländische Hersteller Fairphone hat heute eine neue Generation seines fair produzierten und nachhaltigen Smartphones vorgestellt. Das Fairphone 3+ bringt ein Upgrade bei den Kameras mit und soll 470 Euro kosten.

Das niederländische Unternehmen Fairphone hat in den vergangenen Jahren bereits mehrere Smartphones mit einem Fokus auf Nachhaltigkeit und faire Produktion veröffentlicht. Nun folgte heute das bereits vierte Modell namens Fairphone 3+.  Im Gegensatz zu seinen Vorgängern handelt es sich dabei jedoch bloß um ein inkrementelles Update, das auch nachträglich noch für das Fairphone 3 erhältlich sein wird.

Fairphone 3+ mit identischem Unterbau wie Fairphone 3

Fairphone 3plus 1

So decken sich die meisten Spezifikationen des neuen Fairphone 3+ mit seinem Vorgänger, dem Fairphone 3. Verbaut sind beispielsweise dasselbe 5,65 Zoll große IPS-Display mit einer FullHD-Auflösung, ein Snapdragon 632 Octa-Core-SoC und 4 GB Arbeitsspeicher. Ebenso gibt es weiterhin 64 GB internen Speicher, der per microSD-Karte erweitert werden kann.

Verbessert wurden beim Fairphone 3+ jedoch die Kameras, welche nun eine höhere Auflösung besitzen. Auf der Rückseite sitzt nun eine 48-Megapixel-Sensor, auf der Front findet sich einer mit 16 Megapixeln. Fotos dürften damit nun besser aussehen, womit man einen der Kritikpunkte am Vorgänger angeht.

Abgesehen davon wird das Fairphone 3+ mit einem 3.000 mAh starken Akku und Android 10 ausgeliefert. Neu ist außerdem, dass das Gehäuse nun zu 40 Prozent aus recyceltem Plastik besteht, womit man den Nachhaltigkeitsaspekt unterstreichen möchte.

Fairphone 3 wird mit neuen Modulen zum Fairphone 3+

Fairphone 3plus 2

Einige mögen sich nun vielleicht fragen, weshalb ein auf Nachhaltigkeit fokussiertes Unternehmen ein Smartphone veröffentlicht, das so wenige Neuerungen mit sich bringt. Diese Frage ist aber recht einfach zu beantworten: Besitzer eines Fairphone 3 müssen gar nicht auf das Fairphone 3+ upgraden, sondern können ihr altes Modell einfach umrüsten.

Der modulare Aufbau des Smartphones erlaubt es, einfach die fehlenden Kamera-Module nachzukaufen und selbstständig einzusetzen. Die Preise betragen hierbei 59,95 Euro für den 48-Megapixel-Sensor und 34,95 Euro für den 16-Megapixel-Sensor der Frontkamera.

Da das Fairphone 3 und Fairphone 3+ einen identischen Unterbau besitzen, bringt die Neuveröffentlichung überdies keinen zusätzlichen Aufwand bei der Entwicklung von Updates mit. Nun, da das Fairphone 3+ direkt mit Android 10 ausgeliefert wird, soll eine entsprechende Aktualisierung Mitte September auch für das Fairphone 3 veröffentlicht werden.

Fairphone 3+ kostet 469 Euro

Das Fairphone 3+ kann ab sofort direkt über die Webseite des Herstellers bestellt werden, wobei die Auslieferung am 14. September starten soll. Mit einem Preis von 469 Euro kostet es rund 20 Euro mehr als sein Vorgänger, der nun aber reduziert wurde. Das Fairphone 3 gibt es ab sofort bereits für 419 Euro zu kaufen.

Kommt über diesen Affiliate-Link ein Einkauf zustande, wird mobiFlip.de u.U. mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten.


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).