Fehlerkorrektur bei der Spracheingabe in Google Now demnächst möglich

Google-Now-Header

Fall ihr Google Now täglich nutzt, sollte euch das Problem bekannt sein. Ab und an wird eure Spracheingabe nicht richtig verstanden und die angezeigten Suchergebnisse haben nichts mit eurer ursprünglichen Frage zu tun. Nun scheint sich Google jedoch dem Problem bewusst geworden zu sein und integriert aktuell eine Korrektur-Funktion.

Diese Funktion steht bislang lediglich in der amerikanischen Sprachversion zur Verfügung, kann aber auch schon in Deutschland genutzt werden, indem ihr in den Google Now Einstellungen die Sprache auf „English (US)“ ändert. Solltet ihr euch nun beispielsweise mit dem Befehl „find me the nearest bars“ nach den nächsten Bars in der Umgebung informieren wollen und euer Handy sucht anstatt dessen nach „find me the nearest cars“, könnt ihr den Fehler berichtigen. Durch den Befehl „no i said bars“ ändert euer Smartphone die vorhergegangene Suchanfrage ab und zeigt euch nun die gewünschten Ergebnisse an.

Bleibt zu hoffen, dass Google die Funktion auch möglichst schnell in der deutschen Sprachversion aktivieren wird. Freuen würden sich hier wahrscheinlich viele, oder?

Quelle: 9to5google

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.