Fender steigt in den Markt für Bluetooth-Lautsprecher ein

Fender Bt Header

Die Marke Fender werden mit Sicherheit viele von euch kennen, bisher aber noch nicht mit Bluetooth-Lautsprechern in Verbindung gebracht haben.

Das liegt daran, dass das Unternehmen jetzt erst in diesen Markt einsteigt. Man kennt Fender eigentlich mehr als Unternehmen für Gitarren und Verstärker, doch anscheinend möchte man genau diesen Bekanntheitsgrad nutzen. Erinnert mich etwas an Marshall, die sich genau das gleiche vor ein paar Jahren dachten.

Fender Monterey

Los geht es mit zwei Produkte, einmal dem „NewPort“ für 220 Euro, der bereits im Shop gelistet wird und dann noch dem „Monterey“ für 350 Euro, der ebenfalls im Shop gelistet wird. Fender hat dem neuen Lineup außerdem auch eine Produktseite spendiert. Und ein Video gibt es natürlich auch noch dazu.

Fender Newport

Optisch machen die beiden auf jeden Fall etwas her, preislich aber auch. Über die Soundqualität kann man aktuell noch nichts sagen, doch als so bekannte Marke für Audio-Produkte geht Fender auch ein kleines Risiko ein. Taugen die Modelle nichts, dann setzt man damit auch den guten Namen aufs Spiel.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.