Firefox 66 wird Autoplay-Videos stumm stellen

Firefox Logo New

Mozilla tut es Google nach und wird im Firefox-Browser bald Autoplay-Videos und -Audio automatisch stumm stellen. Ab dem kommenden Release Firefox 66 wird das Feature am Desktop und unter Android verfügbar sein.

Ungefähr 1 Jahr nach dem Chrome-Browser wird im März endlich auch Firefox ein Mute-Feature für Autoplay-Videos und -Audio erhalten. Sollte die Wiedergabe solcher Inhalte automatisch beim Seitenaufbau gestartet werden, unterdrückt der Browser den Ton so lange, bis der Nutzer explizit eingewilligt hat, dass dieser abgespielt wird. Besonders bei plötzlich auftauchenden Video-Ads dürfte das ein willkommenes Feature sein.

Ausnahmen vorhanden

Um den Nutzerkomfort mit der neuen Funktion nicht zu behindern, wurden von Mozilla aber selbstverständlich auch einige Ausnahmen implementiert. Wurden für eine Webseite Mikrofon und Kamera freigegeben, findet das Mute-Feature beispielsweise keine Anwendung, da es sich in solch einem Fall häufig um (Video-)Chats handelt.

Auch die Video-Seiten von YouTube und weiterer Video-Portale dürften von einer Anwendung des Features verschont bleiben. Des Weiteren können Nutzer das Feature individuell für einzelne Webseiten deaktivieren.

Wie Mozilla angekündigt hat, wird das automatische Stummstellen von Autoplay-Videos und -Audio im März mit Firefox 66 veröffentlicht werden. Im selben Zeitraum soll das Feature dann auch für die Android-App erscheinen und dort die bisherige (ähnliche) Umsetzung ersetzen.

Quelle: Mozilla via: TechCrunch

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.