Firefox 9 für Android bringt neues User Interface und Tablet-Support mit

Mozilla hat mit dem Firefox 9 eine neue Version des Browser im Android Market veröffentlicht und diese bringt neben einem verbesserten User Interface auch erstmals einen vollständigen Support und eine eigene Oberfläche für Tablets mit. Die neuste Version ist an große Displays angepasst und Mozilla hat dieser Version auch ein paar spezielle Tablet-Features spendiert. Außerdem in Firefox 9 mit dabei: Eine neue Action Bar, Tabs mit Thumbnails, Firefox Sync zum Synchronisieren mit der Desktop-Version und neue Entwicklerwerkzeuge für HTML 5.

Ich persönlich bin ehrlich gesagt kein großer Fan von externen Browsern und vor allem seit Android 4.0 sehr zufrieden mit dem internen. Firefox 9 bleibt von meinem Galaxy Nexus also unten, solltet ihr jedoch Erfahrungen mit der neuen Version gemacht haben, dann könnt ihr und gerne ein Kommentar unter diesem Bericht hinterlassen. Nach dem Break gibt es den Download-Link zum Android Market und noch ein Video, welches die neuste Version auf einem Android-Tablet demonstriert.

[app]org.mozilla.firefox[/app]

Quelle Mozilla Blog (Danke an alle Tippgeber!)

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Bezahlen in Deutschland: Kleingeld punktet weiterhin in Fintech

backFlip 46/2019: Amazon Echo Spot eingestellt und Congstar Prepaid Datenpässe in backFlip

Huawei: US-Ausnahmeregelung für nur zwei Wochen geplant in Marktgeschehen

Huawei P20 Pro: EMUI 10 wird als Beta verteilt in Firmware & OS

Roborock S5 Max Robotersauger ausprobiert in Testberichte

Nuki bekommt Android-Widget und App-Shortcut in Smart Home

realPro Vorteilsprogramm startet bundesweit in Handel

Google Assistant: Ambient Mode für mehr Android-Smartphones in Dienste

EMUI 10: Huawei Mate 10 Pro mit Beta für Android 10 in Europa in Firmware & OS

Tesla und Volkswagen haben keine Pläne für Kooperation in Mobilität