Firefox OS: Zunächst für einfache Handys, könnte aber später auf Smartphones und Tablets kommen

Dave Mason, Produktmanager bei Mozilla für die Web-Plattform hat in einem Interview einige Details zu Mozillas mobiles HTML5-Betriebssystem Firefox OS verlauten lassen. Er bekräftigte nochmal, dass man das System zusammen mit Partnern erstmal nur für günstige bzw. einfache Mobiltelefone entwickelt.

Der Markt für Firefox OS ist dort, wo Smartphones für die meisten Menschen zu teuer sind, und wesentlich günstigere Mobiltelefone ausreichen. […] Zunächst werden das jene Gegenden sein, in denen das Internet erst seinen Aufstieg erlebt, Orte wie Brasilien oder Kolumbien, wo Smartphones bisher für viele zu teuer sind. Wir visieren einen Preis an, der weit unter dem liegt, was die meisten Smartphones heutzutage kosten.


Die Hardware soll früheren Berichten zufolge erstmal von TCL Communication Technology/Alcatel One Touch und ZTE kommen und von Qualcomms Snapdragon-Prozessor angetrieben werden, aber auch weitere Hersteller sind wohl zu Start bereits an Bord. Dies ist für Mozilla das erste Mal, dass man mit (Hardware-)Partnern zusammenarbeiten muss, um solch ein Projekt durchzuführen.

Die Basis bildet beim Firefox OS ein quelloffenes Linux, Apps und auch die Benutzeroberfläche sollen auf HTML5 basieren. Zwar gibt es derzeit keine konkreten Pläne, Firefox OS auch auf weitere Geräte zu bringen, der Einsatz auf Smartphones und Tablets ist aber keinesfalls ausgeschlossen.

Mason geht wohl davon aus, dass ähnlich wie bei Android weitere Hardware-Partner sich an dem System bedienen, was gar nicht mal abwegig bist.

Aber da Firefox OS vollständig offen ist, kann ich mir schon vorstellen, dass einige Leute auch ganz ohne uns so etwas in die Hand nehmen.

Am Ende ist der Grundgedanke nicht nur der günstige Preis, der durch das OS und die billige Hardware erreicht werden kann, sondern auch Multiplattform-Apps. Die Programme, welche auf dem Handy unter Firefox OS laufen, sollen ebenso auf dem Desktop und weiteren Geräten mit Firefox OS laufen.

Quelle derstandard

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.