Fitbit will Pebble übernehmen

Fitbit soll angeblich kurz vor der Übernahme des Smartwatch-Herstellers Pebble stehen. Die Marke Pebble könnte auf lange Sicht sogar verschwinden.

Pebble war vielleicht nicht das erste Unternehmen, welches eine Smartwatch auf den Markt gebracht hat, aber es war glaube ich eines, welches für den Hype der letzten Jahre maßgeblich mitverantwortlich war. Pebble ist zwar nicht auf dem Massenmarkt bekannt, dafür aber so ziemlich jedem in der Technik-Szene.

Bei Pebble lief es in den letzten Monaten aber nicht besonders gut, im März musste man unter anderem ein Viertel der Mitarbeiter entlassen. Es wurde gemunkelt, dass das Startup auf der Suche nach einem Käufer ist. Diesen hat man jetzt angeblich mit Fitbit gefunden. Die Übernahme von Pebble soll fast abgeschlossen sein.

Die Marke Pebble könnte verschwinden

Fitbit hat aber nicht an der Pebble-Marke Interesse, sondern wohl nur am geistigen Eigentum und den Mitarbeitern. Die Marke Pebble könnte also verschwinden und die Technik des Startups in Zukunft in Form von Fitbit-Wearables weiterleben. Der Deal ist bisher noch nicht offiziell bestätigt worden.

Die Nachricht klingt allerdings sehr plausibel. Pebble hat Probleme auf dem harten Wearable-Markt zu bestehen und Fitbit hat zwar bei den Fitness-Trackern Erfolg, aber keine richtige Smartwatch im Angebot. Der Preis für Pebble soll angeblich zwischen 30 und 40 Millionen Dollar liegen. Pebble hat in den letzten zwei Jahren zwei Angebote abgelehnt. Der Uhrenhersteller Citizen wollte Pebble 2015 für 740 Millionen Dollar und Intel wollte Pebble für 70 Millionen Dollar kaufen.

Pebble hat nach der Nachricht übrigens einen Tweet mit dem folgenden Inhalt abgeschickt, diesen mittlerweile aber auch schon wieder gelöscht: ¯\_(ツ)_/¯.

Quellen The Information (Bezahlschranke) TechCrunch

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.