Flyboard Air: Hoverboard mit Turbinenantrieb

Ein französischer Tüftler hat es sich zu Aufgabe gemacht, ein Sport-Hoverboard zu entwickeln. Sein neuestes Exemplar inklusive Turbinenantrieb mutet fast wie ein Fake an, soll aber echt zu sein.

Der Name des Mannes ist Franky Zapata und er tüftelt schon seit einiger Zeit an hoverboardähnlichen Fluggeräten. Mit dem ZR Hoverboard konnte er sich immerhin schon mit Wasserkraft in die Lüfte erheben. Leider war man durch den Wasserstrahlantrieb daran gebunden das Gerät über dem Wasser zu benutzen. Außerdem war die Flughöhe nicht besonders groß. Das neue Gerät trumpft da mit einer maximalen Geschwindigkeit von 150Km/h und Flughöhen von bis zu 3.000 Metern auf. Dafür, dass das Flyboard so klein ist, finde ich die Flugzeit von 10 Minuten schon fast wieder lang.

Auch wenn es aussieht als hätte jemand sich eine Drohne unter die Füße geschnallt, handelt es sich scheinbar um ein per Benzinmotor betriebenes Fluggerät. Durch kleine Seitenpropeller wird die Kraft der verbauten Turbinen in die richtige Richtung gelenkt. Über Wasser fliegt man übrigens nur aus Sicherheitsgründen, auch Flüge über Land sind problemlos möglich. Wenn ich dieses kleine Teil sehe hoffe ich, dass die Elektromotoren der handelsüblichen Drohnen noch etwas aufholen werden was die Power angeht.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.