Forbes: Nexus 9 mit SD-Slot und Aluminiumrahmen

Nexus 9 Cover Mockup Header

Der Release des neuen Google-Tablets Nexus 9 steht kurz bevor und beim Wirtschaftsmagazin Forbes hat man nun noch mal ein paar Neuigkeiten für uns. Mit dabei: Ein Aluminiumrahmen sowie die Möglichkeit der Speichererweiterung.

Jay McGregor bezieht sich für den Bericht auf eine Google-nahe Quelle. Wie ihm mitgeteilt wurde, soll das Nexus 9 zusammen mit einigen neuen Smartphones aus dem Hause Motorola morgen per Blogpost vorgestellt werden. Für die großen Neuigkeiten habe man auch eine Vorstellung in großem Rahmen geplant, sich wegen unfertigem Android-L-Entwicklungsstand jedoch dagegen entschieden.

Das Tablet mit 8,9 Zoll Displaydiagonale soll das erste Gerät mit Android L werden und als erstes Nexus nach dem Nexus One wieder einen SD-Slot besitzen. Im Inneren wird wohl ein Dual-Core-Prozessor mit Kepler-GPU zum Einsatz kommen. Die Rede ist zudem von einer 8-Megapixel-Kamera auf der Rückseite, 3 Megapixeln für Videotelefonate sowie einer Displayauflösung von 2048×1440 Pixeln.

Um die Kosten möglichst gering zu halten scheint man bei Google auf ein vollständiges Aluminiumgehäuse verzichtet zu haben und setzt ähnlich wie Samsung beim Note 4 „nur“ auf einen Rahmen aus Metall. 480 Gramm soll das Nexus 9 so auf die Waage bringen und damit mehr als das 10 Zoll große iPad Air.

Forbes bestätigt den Preis von 399 Dollar für die 16-GB-Einstiegsvariante, für 100 Dollar (und vermutlich auch Euro) mehr gibt es doppelten internen Speicher sowie LTE-Modul. Vorbestellungen sollen ab dem 17. Oktober aufgenommen werden und die Auslieferung dann ab dem 3. November erfolgen.

Quelle: Forbes

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.