Fotos und Promo-Video zeigen das Toshiba AC100 Android-Netbook in Aktion

Obwohl Googles Betriebssystem Android auf Netbooks eher selten vorkommt, gibt es nun doch schon einige Hersteller, die auf das eigentlich für Smartphones entwickelte OS setzen. Zwar haben wir über Toshibas Vorstellung nicht berichtet, aber das Unternehmen stellte vor knapp einer Woche ein Netbook mit Android vor: Den AC100. Nun sind zum Gerät ein Promo-Video und jede Menge Bilder aufgetaucht.

Die Fotos stammen PCWatch, die das Netbook ausgiebig getestet haben. Herausgekommen sind wirklich gute Ergebnisse: Das AC100 soll laut ihnen bei Videowiedergabe bis zu sieben Stunden und im angeschalteten Modus, jedoch ohne jegliche geöffnete Anwendung, bis zu 48 Stunden durchhalten. Bedient wird der AC100 über einen 10 Zoll großen Display mit einer Auflösung von 1024×600 Pixeln, über eine Touch-Funktion soll das Teil aber nicht verfügen. Das Toshiba-Produkt basiert auf der NVIDIA Tegra 2 Plattform und kommt mit Android 2.1. Dieses wurde nochmals durch eine Benutzeroberfläche für den größeren Display angepasst.

Mit 870 Gramm wiegt er kaum mehr als ein iPad und auch die Akkulaufzeit im Standby-Modus von 7 Tage kann überzeugen. Mit einer 8 GB großen SSD-Festplatte gibt’s eher weniger Speicher integriert. Weitere Leistungsmerkmale sind 512MB RAM, eine 1.3 Megapixel Webcam, Bluetooth, Wifi und ein optionales UMTS-Modul. Die Möglichkeit, Full-HD-Videos abzuspielen ist auch mit an Bord. Deswegen ist der HDMI-Anschluss fast schon eine Selbstverständlickeit, um die Filme auf einen Fernseher zu bringen. Wieder ehre ernüchternd ist, dass das Netbook lediglich über einen Standard-USB-Port verfügen soll.

Das Promotion-Video ist sogar von der deutschen Niederlassung und damit auch in deutscher Sprache. Viel mehr gibt’s garnicht mehr zu sagen, Viel Spaß beim Video!

Teilen

Hinterlasse deine Meinung