„Frag doch mal…die Maus!“ landet auf Smartphones

Wie Application Systems Heidelberg aktuell per Pressemeldung verkündet, veröffentlichte man „Frag doch mal… die Maus!“ nun auch für Smartphones.

Die App läuft außer auf Apple iPhones und Android-Smartphones auch auf Windows-Smartphones und ist auch für PCs im Windows-Store erhältlich. Weiterhin ist eine Version für die Wii U in Arbeit.

Das Quiz-Spiel mit der Maus ist in der mobilen Ausgabe für 4,99 Euro bzw. in der Desktop-Version für 6,99 Euro zu haben. Das Spiel ist an die Samstagabend-Show in der ARD angelehnt und bietet Fragen aus den verschiedensten Bereichen. Bis zu sechs Spieler können als Team „Maus“, Team „Elefant“ und Team „Ente“ gegeneinander oder auch miteinander Fragen beantworten und ihre Geschicklichkeit in Minispielen unter Beweis stellen.

Die Fragen sind in drei Schwierigkeitsstufen unterteilt, damit ältere Kinder und Erwachsene problemlos mit Jüngeren gemeinsam spielen können. Im „Schlauen Buch“ werden die freigespielten Sachgeschichten aufbewahrt und können jederzeit wieder angesehen werden.

Das Spiel bietet unter anderem fast 1.000 Fragen in drei Schwierigkeitsstufen aus 25 Themenbereichen, ca. zwei Stunden Video-Clips der Sachgeschichten mit Christoph Biemann und Evi Seibert, fünf Mini-Spiele, gesprochene Erklärungen von Armin Maiwald und hochauflösende Animationen von Maus, Elefant und Ente.

Download für Windows & Mac

Frag doch mal...die Maus!
Preis: 4,99 €

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Amazon Echo Flex im Test in Smart Home

Google Pixel 4: Schwache Aktion zum Black Friday in Smartphones

SmokeFire: Weber zeigt smarten Grill in Smart Home

Deezer HiFi startet auf Smartphones in Unterhaltung

Drillisch-Marke bietet 33 Prozent mehr Datenvolumen und MultiCard gratis in Tarife

Honor V30: Die ersten Pressebilder in Smartphones

Motorola Razr: Möglicher Preis für Europa in Smartphones

Huawei: Fristverlängerung wohl für 90 Tage in Marktgeschehen

Huawei Sound X: Smarter Speaker zeigt sich in Smart Home

Zattoo bekommt bessere In-App-Sprachsteuerung mit Alexa in Unterhaltung