freenet TV: Software-Update für den USB-Stick

Zur diesjährigen Internationalen Funkausstellung in Berlin hat freenet TV Plattformbetreiber MEDIA BROADCAST seinen TV-Stick für den PC-basierten Empfang von DVB-T2 HD Antennenfernsehens optimiert.

Der Software-Relaunch umfasst laut freenet TV ein Update für Windows und Mac OS mit zahlreichen Verbesserungen. Dazu gehören die Stabilisierung der Ton- und Bildwiedergabe und eine verbesserte Darstellung von Untertiteln. Zudem wurde die Nutzung von Hardwareressourcen angepasst, um die CPU-Auslastung und den Stromverbrauch des Endgerätes während der Nutzung des freenet TV USB TV-Sticks möglichst gering zu halten.

Die aktualisierten Softwareversionen stehen ab sofort zum Download unter freenet.tv bereit. Der Stick bietet mit seinem USB 2.0-Anschluss Zugang zu etwa 40 Programmen in Full HD-Bildqualität auf PC, Laptop und Mac. Eine Internetverbindung ist für das Fernsehen mit dem freenet TV USB TV-Stick nicht notwendig.

Auch gibt das Unternehmen einen Kundenanstieg für freenet TV bekannt. Mittlerweile haben sich mehr als 700.000 Kunden für das TV-Angebot entschieden.

freenet TV USB TV-Stick im Preisvergleich

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Samsung Galaxy A30s im Test in Testberichte

EMUI 10: Huawei Mate 20 Pro bekommt wohl Android-Update in Europa in Firmware & OS

Dark Mode überall – Dunkelmodus auf allen Geräten automatisieren in Software

Chuwi UBook Pro: Günstiges 2-in-1 startet bei Indiegogo in Tablets

Red Magic 3S startet in Deutschland bei 479 Euro in Smartphones

Samsung Galaxy S10: Android 10 Beta gestartet in Firmware & OS

Xiaomi plant Smartphone mit starker Zoom-Kamera in Smartphones

Mit der Fitbit Versa 2 das Smart Home steuern in Smart Home

Vodafone CallYa Flex: Mehr Datenvolumen ab 15. Oktober in Vodafone

Nintendo Switch: Dr. Kawashimas Gehirn-Jogging kommt 2020 zu uns in Gaming