Führungswechsel bei Google+ und Trennung von Fotos und Stream

google-plus-chrome-header

Bei Googles sozialem Interessennetzwerk Google+ kündigen sich einige Neuerungen an, die an der sicheren Zukunft des Projekts Zweifel aufkommen lassen.

Zunächst einmal steht ein Führungswechsel an, denn Bradley Horowitz ist nun der Chef der Google-Sparte „Social und Identity“. David Besbris ist also als Google+ Chef raus und hat seine Tätigkeit somit nicht mal ein Jahr lang ausgeführt.

Interessant in diesem Zusammenhang ist nun, dass Horowitz die Trennung in Fotos und Stream verkündet hat und dabei nicht mal die Bezeichnung Google+ nutzt. Diese Trennung von Fotos, Stream und auch Hangouts hatte Google Produktmanager Sundar Pichai bereits früher angedeutet.

Zuletzt wurde bekannt, dass man die Mitarbeiter des Google-Plus-Teams um etwa die Hälfte reduziert hat. Man darf davon ausgehen, dass Google die erfolgreichen Teile von Google+ auslagert und dem Netzwerk selbst nur die nötigste Aufmerksamkeit zukommen lässt. Schade.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.