Fujitsu NXUI: Erstes Android-Smartphone mit 1080p-Display vorgestellt

Während die Hersteller auf dem Mobile World Congress so langsam HD-Displays mit 720p oder eben 1280 x 720 Pixel in ihre Smartphones zu einem Standard werden lassen, kommt Fujitsu direkt daher und legt nochmal einen drauf. Mit dem NXUI hat man in Barcelona das erste Android-Smartphone mit einem FullHD-Display präsentiert, das macht 1080p oder eben 1920 × 1080 Pixel.

Das Display ist übrigens auch nur 4,6 Zoll groß, die Pixeldichte übertrifft damit also alle aktuellen Flaggschiffe sowie die des iPhone 4S. Unter der Haube werkelt ein 1,5 GHz starker Quad-Core-Prozessor von Nvidia und mit 13,1 Megapixel lässt man sich auch bei der Kamera nicht lumpen. Das LTE-Smartphone zeigt auf den Bildern auch eine fast unberührte Oberfläche von Android 4.0.3. Was jetzt aber erst mal wie ein Traum von vielen klingen wird hat natürlich auch seine Schattenseiten.

Das Fujitsu NXUI wird es zwar im Sommer nach Japan schaffen, aber nicht vor dem vierten Quartal nach Europa und ich finde es optisch ehrlich gesagt auch nicht gerade ansprechend. Für mich ist das Smartphone mehr eine Demonstration was möglich ist und kein Kandidat für den Massenmarkt, auch wenn das Unternehmen in Japan immerhin 20 Prozent Marktanteil mit seinen Geräten hat. In Europa werden wir das NXUI mit hoher Wahrscheinlichkeit niemals im Laden sehen.

quelle pocket-int

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.