Galaxy Note 5: Samsung äußert sich zu Problem mit S Pen

Samsung Galaxy Note 5 S Pen

Gestern sorgte ein Beitrag für teilweise heftige Diskussionen, in dem es um einen möglichen Designfehler beim Galaxy Note 5 ging. Mittlerweile hat sich Samsung zu diesem Thema, mehr oder weniger, geäußert.

Kurze Auffrischung, falls ihr es gestern verpasst habt: Das Samsung Galaxy Note 5 kann man sehr schnell beschädigen. Man muss dazu nur einmal den S Pen falsch herum in das Gerät stecken. Diesen kann man dann nicht mehr aus dem Gerät ziehen. Ein Designfehler? Darüber wird diskutiert, viele waren aber der Meinung, dass man das bei Samsung besser hätte lösen können.

Doch was sagt eigentlich Samsung zu diesem Thema, dort hatte man sich am gestrigen Tag nämlich noch nicht geäußert. Bei Samsung steht fest: Man muss eben die Bedienungsanleitung lesen. Dort steht klar drin, wie man den S Pen richtig in das Gerät einsetzt. Dort gibt es übrigens auch eine Warnung, dass man den S Pen nicht falsch herum in das Gerät einsetzen darf.

Also, Samsung sichert sich so ab und ist aus dem Schneider. Soll man sich als Nutzer also mal eben die 200+ Seiten lange Bedienungsanleitung durchlesen. Natürlich schadet so etwas nie, doch sind wir mal ehrlich: Wer macht so etwas heute noch? Man kann aber auch die Gegenfrage stellen: Wer steckt denn bei seinem neuen Galaxy Note 5 den S Pen falsch herum in das Gerät?

S Pen Anleitung

Das Problem bei der Sache ist meiner Meinung nach, dass die Folgen hier gleich so extrem sind und man sich sein Gerät kaputt macht. Natürlich, die meisten Nutzer werden diesen Fehler nie begehen, doch die meisten Nutzer waren sich bis gestern bestimmt auch nicht bewusst, dass man mit diesem kleinen Fehler sein nagelneues Samsung Galaxy Note 5 kaputt macht.

Fakt ist aber auch, dass es keine Lösung geben wird. Man muss eben darauf achten, dass man das Gerät auch niemandem in die Hand gibt, der es so im schlimmsten Fall kaputt machen kann. Einem kleinen Kind zum Beispiel. Ein #PenGate ist das jetzt nicht, aber es schadet auch nicht, dass dieses Thema mal ausführlich angesprochen und Samsung darauf hingewiesen wird.

via sammobile quelle bbc

Teilen

Hinterlasse deine Meinung