Samsung

Samsung Galaxy Note 5: Verdrehter S Pen zerstört Hardware

Note 5 S Pen Pengate

Nutzer eines Samsung Galaxy Note 5 müssen aufpassen, denn der neue S Pen darf nicht falsch herum in das Gerät gesteckt werden, da man ihn sonst nicht mehr heraus bekommt und die Hardware teilweise zerstört.

Im Netz kursiert momentan ein kleines #Pengate, denn wie erste Nutzer des Samsung Galaxy Note 5 festgestellt haben, gibt es da ein Problem mit dem S Pen. Ein wirkliches Problem ist es jetzt nicht, zumindest wenn man sich immer richtig verhält und den S Pen immer richtig in das Gerät steckt. Falls man das mal nicht macht, aus welchen Gründen auch immer, hat das fatale Folgen.

Der S Pen passt beim Galaxy Note 5 beidseitig in das Gerät. Steckt man ihn richtig herum hinein, passiert nichts. Macht man das falsch herum, zerstört man den eingebauten Sensor und der Stift bleibt stecken. In einigen Fällen haben die Tester den S Pen nicht mehr aus dem Gerät bekommen. Man kann sein neues Galaxy Note also mit einem kleinen Fehler direkt kaputt machen.

Für die einen ist dieser Fehler weniger schlimm, ich halte das aber durchaus für einen Designfehler. Sowas hätte Samsung beim Testen auffallen und da hätte man irgendeine Lösung finden müssen, damit man den Stift vielleicht auch gar nicht erst falsch herum reinstecken kann. Bei den bisherigen Notes konnte man sein Gerät so jedenfalls nicht kaputt machen. Samsung selbst hat sich bisher noch nicht zu der Sache geäußert. Weitere Details gibt es sowohl bei Android Police, als auch bei Ars Technica und im folgenden Video.

Update

Samsung hat eine kurze Stellungnahme zu dem Thema veröffentlicht, in der man sagt: Lest doch bitte die Bedienungsanleitung!

We highly recommend our Galaxy Note5 users follow the instructions in the user guide to ensure they do not experience such an unexpected scenario caused by reinserting the S pen in the other way around.

Hinterlasse deine Meinung