Gello: Chromium-Browser des CyanogenMod fertiggestellt

Vor ungefähr einem Jahr kündigte das Entwicklerteam hinter dem CyanogenMod den eigenen auf Chromium basierenden Gello-Browser an. Nun wurde dieser endlich fertiggestellt und soll langsam in die ersten Nightly-Builds von CyanogenMod 13 integriert werden.

Die beliebte Custom-ROM CyanogenMod wird zukünftig mit einem eigenen Browser ausgeliefert werden, welcher auf den Namen Gello hört. Nach rund einem Jahr in der Entwicklung gab Joey Rizzoli über Google+ nun bekannt, dass die Arbeiten an der App abgeschlossen seien und eine Integration in die ersten Nithly-Builds ab sofort möglich ist.

Der auf Chromium basierende Gello-Browser soll alle Funktionen, welche man von einem Browser erwartet, erfüllen und bietet beispielsweise einen Nachtmodus, einen Energiesparmodus sowie die Möglichkeit, Webseiten offline abzuspeichern. Des Weiteren wird wie bei Chrome die Statusbar basierend auf dem Favicon eingefärbt und neben einem Link kann aus der App heraus auch direkt ein Screenshot der Webseite geteilt werden.

Verwendet werden kann Gello bislang ausschließlich mit vorinstalliertem CyanogenMod 13, wobei er schon bald bei den ersten Nightly-Builds mit an Bord sein wird. Nähere Informationen zur Installation könnt ihr im Google+-Posting von Rizzoli nachlesen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.