Gerätehersteller und Mobilfunkprovider verpflichten sich zur Integration eines Diebstahlschutzes

Hardware

Nachdem in den USA bereits mehrere Staaten eine gesetzliche Regelung zum Thema Diebstahlschutz in Betracht zogen, haben sich Gerätehersteller als auch Provider nun freiwillig selbst dazu verpflichtet.

Die erst gestern veröffentlichte Vereinbarung betrifft dabei nicht nur die fünf größten amerikanischen Mobilfunkanbieter, sondern auch die Geräte- und Betriebssystem-Entwickler Google, Microsoft, Apple, HTC, Huawei, Motorola, Nokia und Samsung, die sich allesamt verpflichteten, ab Juni 2015 vertriebene Geräte mit Möglichkeiten zur Datenlöschung als auch Gerätesperrung aus der Ferne auszuliefern.

Letzteres soll dabei sogar so weit gehen, dass das betroffene Gerät lediglich durch dessen Besitzer wieder aktiviert und genutzt werden kann – ob das das Flashen einer frischen ROM übersteht ist allerdings noch unklar, wenn nicht gar zweifelhaft.

Quelle Recode


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.