Gigaset GS370 (Plus) mit 18:9-Display und Dual-Kamera vorgestellt

Gigaset Gs370

Die deutsche Marke Gigaset hat mit dem GS370 und GS370 Plus wieder einmal zwei neue Mittelklasse-Smartphones vorgestellt. Ab sofort sind beide Modelle zum Preis von 279 bzw. 299 Euro erhältlich.

Das Gigaset GS370 (Plus) verfügt über ein 5,7 Zoll großes IPS-Display im heutzutage modernen 18:9-Format. Doch während die meisten Hersteller auf eine Auflösung von 2.160 x 1.080 Pixel setzen, gibt es bei den Mittelklasse-Smartphones nur 1.440 x 720 Pixel – im Grunde also HD in langgezogen. Auch unter der Haube kommt mit einem MediaTek MT6750T Octa-Core-SoC nicht die ansprechendste Hardware zum Einsatz, immerhin stehen dem Prozessor aber 3 bzw. 4 GB Arbeitsspeicher bei der Plus-Version zur Seite.

Dual-Cam mit Weitwinkel-Funktion

Ein weiterer Punkt, bei dem sich das Gigaset GS370 Plus vom normalen Modell unterscheidet, ist der interne Speicher. Dieser fällt mit 64 GB hier doppelt so groß aus, allerdings bieten beide Versionen die Möglichkeit einer Erweiterung per microSD-Karte – auch wenn die Dual-SIM-Funktion verwendet wird.

Interessant ist zudem die rückseitige Dual-Cam mit einer normalen 12- und einer 8 Megapixel Weitwinkel-Linse. Vorderseitig gibt es eine 5- bzw. bei der Plus-Variante eine 8-Megapixel-Cam und der Akku fasst die üblichen 3.000 mAh. Zu guter Letzt kommt Android noch in Version 7.0 Nougat zum Einsatz, ein Update auf Android 8.0 Oreo wurde aber zumindest angekündigt.

Wäre da nicht die geringe Displayauflösung, würde es sich beim Gigaset GS370 und GS370 Plus um zwei interessante Mittelklasse-Smartphones handeln. So würde ich momentan aber von einem Erwerb für 279 bzw. 299 Euro eher abraten und empfehlen, erst beim nächsten Smartphone-Kauf auf ein 18:9-Display zu wechseln.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.