Gionee M2017: Teures Oberklasse-Smartphone mit 7.000-mAh-Akku vorgestellt

Das chinesische Unternehmen Gionee hat mit dem Gionee M2017 ein waschechtes Oberklasse-Smartphone vorgestellt. Anstatt jedoch lediglich das Aussehen teurer Luxus-Geräte zu imitieren, geht auch der Preis in deren Richtung – erhältlich ist das Smartphone ab umgerechnet ca. 964 Euro.

Werden Smartphones aus China üblicherweise aufgrund ihres niedrigen Preises empfohlen, ist das beim Gionee M2017 nicht der Fall. So reicht die Ausstattung des Geräts mit einem 5,7 Zoll großen QHD-AMOLED-Display, einem Snapdragon 653 Octa-Core-Prozessor und 6 GB Arbeitsspeicher an die aktueller Top-Modelle heran, was sich leider auch im Preis wiederspiegelt.

Dieser liegt bei der Standardversion mit 128 GB an internem Speicher bei 6.999 Yuan bzw. 964 Euro, die Premium-Version mit 256 GB Speicher und italienischem (Alligatoren-)Leder schlägt mit 16.999 Yuan, umgerechnet ca. 2.342 Euro, zu Buche.

Dual-Kamera und riesiger Akku

Neben der auf der Rückseite angebrachten Dual-Kamera mit zwei 13- und 12-Megapixel-Sensoren zählt auf jeden Fall der starke Akku zu den Highlights des Gionee M2017. Dieser besitzt eine Kapazität von 7.000 mAh und kann dank Quick Charge 3.0 schnell wieder aufgefüllt werden. Leider wird dadurch aber auch das Gehäuse ziemlich dick (10,78 mm) und schwer (238 Gramm).

Das Gionee M2017, bei dem man auf eine Klinkenbuchse verzichten muss, dürfte schon bald mit Android 6.0 Marshmallow an Bord in China in den Handel gelangen. Meiner Meinung nach ein reines Luxus-Produkt, welches sich sicherlich nicht allzu häufig verkaufen wird.

Quelle: Gionee via: GSMArena

Produktempfehlung

Tarifvergleich

Hinterlasse deine Meinung