Google arbeitet an User-kuratierten Collections für Google+

google-plus-header

Offenbar arbeitet Google seit einiger Zeit an einem neuen Feature für Google+, welches sich „Collections“ nennt und Anfang Mai an den Start gehen soll.

Über dieses neue Feature wäre es Nutzern möglich, kuratierte Kollektionen mit einzelnen Google+-Postings zu erstellen, denen andere wiederum folgen können, um dortige neue Posts zu sehen und zu teilen. Wer beispielsweise schonmal bei Pinterest aktiv war, wird das Prinzip dieser User-kuratierten Listen sicherlich kennen.

Ein Screenshot zeigt zudem, wie diese Kollektionen in der Praxis aussehen: Dort sieht man ein großes Headerbild, den Titel der Kollektion sowie einen Follow-Button und die kuratierten Postings im Hauptbereich. Auf den mobilen Plattformen wird es dann eine Art Sub-Header geben, der den Titel der Kollektion zeigt und so darstellt, dass es sich eben um eine Kollektion handelt.

Informationen von Android Police zufolge wurde das Feature bereits über mehrere Monate hinweg mit einer, nicht näher spezifizierten, Nutzergruppe getestet und soll dann Anfang Mai final online gehen.

[galleria]

[/galleria]

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.