Google arbeitet an Verifizierung für Google Plus-Profile

Dem Titel nach hört es sich an, als wenn Google noch mehr Daten von uns möchte und mehr Kontrolle ausüben will. Doch das ist nicht der Fall, denn Google will lediglich vorbeugen, dass Prominente oder überhaupt Personen und Unternehmen einfach kopiert bzw. falsche Accounts mit deren Identität erstellt werden.

Wer im Netz aktiv ist, läuft auch Gefahr “gefälscht” zu werden, sei es durch Facebook-Accounts, Twitter-Accounts oder in anderen Netzwerken. Doch Twitter beispielsweise, hat seit einiger Zeit eine Verifizierung für Accounts. Damit kann die Echtheit des dahinterstehenden Unternehmens oder der Person gewährleistet werden.

Dies ist zum einen Schutz für einen selbst, zum anderen ist es natürlich für alle anderen einfacher, Informationen aus der richtigen Quelle zu bekommen und nicht von einer gefälschten. Ein in meinen Augen negativer Aspekt ist bis dato, dass man wohl scheinbar nur daran interessiert sei, eine Verifizierung für Prominente und Marken einzuführen. Wobei es sich eben wiederum nur um Infos  aus “Insider-Quellen” handelt und das Ganze eher mehr als Spekulation zu betrachten ist.

Letztlich bleibt zu sagen, Google hat die CNN-Gerüchte nicht dementiert aber auch nicht bestätigt. Es könnte dennoch ein Eingeständnis sein, dass man ein einem Verifizierungssystem arbeite. Was meint ihr, wäre das Ganze eine Steigerung der Sicherheit?


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).