Google Assistant: 6 neue Sprachen, Google Duplex und mehr

Google Assistant Header

Eine ganze Reihe an Neuerungen für den Google Assistant kündigte Google am heutigen Abend auf der Eröffnungskeynote der I/O 2018 an. So gibt es nicht nur neue Sprachen und eine überarbeitete UI, sondern auch ein ganz besonderes neues Feature namens Google Duplex.

Sechs neue Stimmen inklusive John Legend

Google Io 2018 Assistant Sprachen

Beginnen wir mit den neuen Sprachen. Kamen die Antworten des Google Assistants stets von einer einzigen weiblichen oder männlichen Stimme, wird man dieses Jahr die Auswahl deutlich erhöhen. Dank des neuralen WaveNet-Netzwerks konnte man die für die Aufnahme neuer Stimmen benötigte Zeit im Tonstudio deutlich verkürzen und die Aussprache natürlicher gestalten.

Daher sollen schon bald sechs neue Stimmen veröffentlicht werden, unter denen auch der Sänger John Legend zu finden sein wird. Im Gegensatz zu den anderen Stimmen wird es ihn allerdings erst Ende des Jahres geben, zudem soll er nicht alle Fragen beantworten können. Für uns in Deutschland ist das aber vermutlich eh noch nicht sonderlich interessant – fraglich ist nämlich, ob die neuen Stimmen direkt zu Beginn auch in deutscher Sprache verfügbar sein werden.

Continued Conversations machen „Okay Google“ überflüssig

Bequem ist zudem ein neues Feature, welches Google Continued Conversations nennt. Aktiviert man dieses, hört der Google Assistant einem auch noch kurz zu, nachdem er eine Antwort gegeben hat. Möchte man Aktionen ausführen, kann man dann einfach weitere Befehle kommandieren – ohne den Satz mit „Okay Google“ beginnen zu müssen.

Continued Conversations sollen im Laufe der kommenden Wochen für den Google Assitant ausgerollt werden. Vermutlich gilt diese Angabe allerdings nicht für Deutschland, sodass wir uns noch etwas länger gedulden müssen.

Kombinierte Fragen dank Multiple Actions möglich

Google Io 2018 Multiple Actions

Ebenfalls zu einem natürlichen Gespräch mit dem Google Assistant sollen die Multiple Actions beitragen. Zwar kann Googles Sprachassistent bereits kombinierte Befehle verarbeiten, Antworten gibt er allerdings stets nur auf eine der gestellten Fragen. Zukünftig soll der Assistant kombinierte, durch ein „und“ getrennte Fragen innerhalb eines Satzes aber korrekt identifizieren und dann endlich nacheinander beantworten können.

Pretty Please belohnt Kinder für Höflichkeit

Auch den Einsatz des Google Assistants in Familien möchte man verbessert haben. Die auf Wunsch aktivierbare Funktion Pretty Please erkennt Höflichkeitsformen und lobt Kinder wenn sie beispielsweise „Bitte“ sagen. Dieses Konzept wurde zusammen mit Experten entwickelt und soll Kindern ein besseres Benehmen beibringen. Sicherlich nett, aber ob das so viel bringt?

Google Assistant erhält neue mobile UI

Google Io 2018 New Ui

Neuerungen gibt es zudem nicht nur für die Sprachausgabe des Google Assistant, sondern auch für die mobile Oberfläche unter Android und iOS. Zukünftig soll der Assistant dort bei der Anzeige der angefragten Informationen die vorhandene Displayfläche besser ausnutzen und mehr Optionen zur Interaktion besitzen.

Die neue UI des Google Assistants soll diesen Sommer für Android erscheinen, iOS-Nutzer können gegen Ende des Jahres damit rechnen.

Google Duplex lässt Assistant Telefonate führen

Google Io 2018 Google Duplex

Kommen wir nun aber zum absoluten Highlight der diesjährigen I/O 2018 in Hinblick auf den Google Assistant: Google Duplex. Ja, die Interaktion mit Sprachassistenten wird von Jahr zu Jahr natürlicher, aber das, was Google heute gezeigt hat, hat vermutlich so gut wie niemand erwartet.

Denn der Google Assistant wird schon bald in der Lage sein, für euch Telefonate mit anderen Personen zu führen. Möchtet ihr beispielsweise einen Friseurtermin ausmachen, sagt ihr einfach „Okay Google, mach mir morgen für 12 Uhr einen Friseurtermin aus“ und er kümmert sich darum. Bietet euer Friseur keine Möglichkeit, den Termin online zu reservieren, ruft der Assistant kurzerhand einfach die online hinterlegte Telefonnummer an und macht den Termin für euch aus!

Während der Release dieser Funktion wohl noch etwas Zeit in Anspruch nehmen wird, sollen erste Anrufe durch den Google Assistant bereits im Laufe der kommenden Wochen starten. Dann wird dieser an Feiertagen lokale Geschäfte anrufen, falls diese dafür keine gesonderten Öffnungszeiten hinterlegt haben, diese erfragen und direkt online hinterlegen. So soll verhindert werden, dass gleich zahlreiche Personen sich nach den Öffnungszeiten per Telefon erkundigen.

Fazit: Viele neue Features – aber wann in Deutschland?

Letztendlich stellen die meisten Neuerungen für den Google Assistant inkrementelle Verbesserungen dar, die vor allem für eine natürlichere Interaktion mit dem Sprachassistenten sorgen. Neue Sprachen und Pretty Please wären sicherlich nicht nötig gewesen, sind aber Features, über die sich bestimmt einige freuen werden.

Das Highlight war aber definitiv Google Duplex, welches sich nach der perfekten Vorführung auf der Bühne schlussendlich aber erst einmal in der Praxis beweisen muss. Bis das Feature schlussendlich auch auf Deutsch verfügbar ist, werden jedoch sicherlich noch zahlreiche Monate ins Land ziehen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.