Google Chrome: Sicherheitslücke gefährdet Android-Smartphones

Google hat es in letzter Zeit nicht gerade leicht. In den vergangenen Wochen gab es diverse Schlagzeilen bezüglich des Stagefright-Problems. Jetzt ist der Chrome-Browser auf Android Smartphones an der Reihe. Eine Sicherheitslücke sorgt nun dafür, dass mit Javascript v8 Admin-Rechte erhalten und somit auch Apps ausgeführt werden können. Dies geschieht dann ohne weiteres Handeln des Anwenders.

Auf der PacSec-Konferenz in Tokyo wurde diese Sicherheitslücke von Guang Gong demonstriert und Google ist darüber auch schon informiert worden und arbeitet an einer Lösung des Problems. Guang Gong hat die komplette Information zu der Sicherheitslücke noch nicht der Öffentlichkeit bekannt gegeben. Dies soll erst nach der Schließung des Exploits geschehen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.