Google Contributor: Werbefrei surfen dank Spende

contributor
Google AdSense ist vermutlich der größte Werbeanbieter im Internet und machte alleine im letzten Quartal einen Umsatz von 15 Milliarden Dollar. Wem die ganze Werbung zwar auf die Nerven geht, doch auch um die hohe finanzielle Wichtigkeit derer weiß und daher auf einen Adblocker verzichtet, könnte mit dem Projekt „Contributor“ glücklich werden.

Viele Websites – wie auch mobiFlip – leben vor allem von den Einnahmen, die Werbebanner generieren. Und egal wie unauffällig sie sind – sie sind da. Sofern man nicht gerade einen Adblocker im Betrieb hat. Möchte man diese Websites künftig unterstützen, doch will im Gegenzug auch keine Werbung angezeigt bekommen, kann mit Google Contributor monatlich ein bis drei Dollar spenden und sieht stattdessen graue, verpixelte Platzhalter mit Danksagungen auf dem Bildschirm.

Bisher handelt es sich nur um eine erste Betaphase, an der Seiten wie Imgur, The Onion oder Mashable teilnehmen. Wie genau das gespendete Geld dann zwischen Google und dem Seitenbetreiber aufgeteilt wird, ist noch unklar. Ich denke, dass das Konzept durchaus funktionieren kann. Zwei Euro im Monat zur Unterstützung der Lieblingslektüre sind fast nichts, man kann relativ sicher sein, dass das Geld auch irgendwie ankommt und hilft und außerdem sehe ich immer mehr erfolgreiche Projekte durch Crowdfunding, besonders bei regelmäßig finanzierenden Seiten wie Patreon etc.

Könnt ihr euch vorstellen, so für Webseiten zu spenden, wenn ihr sie werbefrei und mit einem guten Gewissen besuchen könnt?

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.