Google: Dank Project Fi auf dem Weg zum US-Mobilfunkanbieter

Project_Fi

Mit Project Fi betritt Google in den USA den Mobilfunk-Markt und mischt diesen gewaltig auf. Das Programm, welches vorerst exklusiv für Besitzer des Nexus 6 zur Verfügung steht, bündelt die Leistung von zwei Netzbetreibern und bringt dabei noch einige praktische Funktionen mit sich.

Wurden Googles Pläne rund um das Mobilfunk-Projekt „Project Fi“ vor einiger Zeit schon einmal online publik gemacht, hat der Konzern aus Mountain View nun offiziell den Startschuss für das Vorhaben gegeben. Dank Project Fi sollen Bewohner der USA, die ein Nexus 6 in Benutzung haben, Zugriff auf die LTE-Netze der Anbieter Sprint und T-Mobile erhalten, zudem verbindet sich das Smartphone automatisch mit über einer Million kostenlosen Hotspots, wobei der Traffic dabei verschlüsselt übertragen werden soll. Die Auswahl des besten Netzes trifft das Gerät hierbei automatisch, sodass man egal an welchem Ort immer die schnellste Verbindung erleben kann.

Obwohl mit Project Fi betriebene Nexus 6 Geräte eine besondere SIM-Karte des Programms in ihrem Innern mit sich führen müssen, wird man über alle Hangouts-fähigen Geräte SMS und Anrufe über die eigene Nummer führen können. Scheinbar sollen somit selbst Laptops Zugriff auf die Mobilfunk-Dienste erhalten, wobei sich hier keine SIM-Karte im Gehäuse befinden muss, da die Nummer mitsamt der nötigen Daten in der Cloud gespeichert wird. Somit kann, sollte aus welchem Grund auch immer einmal kein Mobilfunk-Signal verfügbar sein, dennoch telefoniert werden – vorausgestzt die Internet-Verbindung ist auf eine andere Weise vorhanden.

Kosten soll Project Fi vorerst 20 US-Dollar für eine SMS-, Telefonie- und Hotspot-Flat, Datenvolumen kann für 10 US-Dollar pro Gigabyte hinzugebucht werden. Sollte man dann jedoch beispielsweise 0,8 GB weniger verbrauchen als man eigentlich geplant hat, wird einem der Restbetrag – in diesem Fall 8 US-Dollar – wieder gutgeschrieben.

Alle US-Nutzer, die ein Nexus 6 ihr eigen nennen, können sich ab sofort für Project Fi bewerben, das vorerst US-exklusiv starten wird. Erwähnt werden sollte zu guter Letzt noch, dass die SMS-Flat und das Datenvolumen auch in 120+ Ländern genutzt werden kann, die Internetgeschwindigkeit wird hier jedoch auf 256 KBit/s beschränkt.

Quelle: Google

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.