Google Glass: Hardware-Upgrade und neue Software

Wearables

Google hat der hauseigenen Datenbrille im Vorfeld der Entwicklerkonferenz Google I/O einige Upgrades verpasst. Neben diversen neuen Apps, der sogenannten “Glassware”, wurde auch die Hardware leicht aufgemotzt.

Auf der Hardware-Seite hab sich optisch nichts weiter getan, allerdings hat Google der Brille nun 2 GB Arbeitsspeicher spendiert. Damit sollen sich mehr Glass-Apps gleichzeitig nutzen lassen. Auch der Akku wurde etwas vergrößert. Auf Systemseite gibt es nun einen Foto-Viewfinder, der Nutzer kann also besser und gezielter Bilder aufnehmen. Außerdem wurden zwei neue Google Now-Karten auch für Glass aktiviert und zwar eine für die letzte Parkposition und eine für zu verfolgende Sendungen.

Zu den neuen Apps für Google Glass gehören unter anderem Runtastic, 94Fifty Basketball, The Guardian, Duolingo, GuidiGO, Allthecooks, Zombies, Run! Star Chart, Shazam, Livestreamoder musiXmatch.

Das Glass Explorer Programm ist dieser Tage erst in UK gestartet, hat es damit also nach Europa geschafft. Der Anschaffungspreis liegt bei umgerechnet ca. 1.250 Euro. Ob Google Glass auch hierzulande bald zu haben sein wird, ist noch unklar.

Quelle Google 2


Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.