Google möchte Lytro für 40 Millionen Dollar kaufen

Google soll ein Interesse an Lytro haben und ist anscheinend bereit 40 Millionen Dollar für das Startup auf den Tisch zu legen.

Es ist schon eine ganze Weile her, dass wir hier im Blog über Lytro berichtet haben. Das Startup hat in den letzten Jahren einige Veränderungen durchlebt, bekannt ist man durch eine kompakte Lichtfeldkamera geworden. Die Besonderheit: Erst das Foto machen und danach fokussieren. Danach konzentrierte man sich jedoch auf andere Bereiche wie Sound und die virtuelle Realität.

Nun berichtet TechCruch, die für gewöhnlich gute Quellen bei solchen Meldungen haben, dass Google ein Interesse an Lytro hat. 40 Millionen Dollar stehen nun als Angebot im Raum, bestätigen wollten das aber weder Google, noch Lytro, noch die Investoren. Die dürften mit dem Ergebnis auch nicht zufrieden sein, denn in der letzten Finanzierungsrunde wurden 200 Millionen Dollar eingesammelt.

Eigentlich wurde nach der Finanzierungsrunde im letzten Jahr ein Wert von 360 Millionen Dollar angegeben, die 40 Millionen von Google sind also vermutlich eher ein Trostpflaster. Es ist aber noch nicht ganz klar wie der Deal aussieht, die Quellen sind hier nicht alle gleich informiert und es wird auch behauptet, dass nicht alle Mitarbeiter zu Google wechseln sollen. Was aber zum Deal gehört: 59 Patente.

Bisher gibt es nur eine Quelle, die sich jedoch auf mehrere Quellen beruft und wie gesagt sehr gute Quellen in dieser Szene besitzt. Details werden wir vermutlich erst bekommen, wenn der Deal öffentlich gemacht wird. Wann das sein wird ist unklar.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung