Google Maps bekommt WLAN-Modus

Software

Google wird dem hauseigenen Kartendienst Google Maps einen WLAN-Modus verpassen.

Damit kann der Nutzer der Maps-App vorschreiben, Daten nur zu beziehen, wenn das Endgerät mit einem WiFi-Netzwerk verbunden ist. Das soll mobiles Datenvolumen sparen, dieses allerdings nicht vollkommen verschonen. In der App wird stets angezeigt, wenn der WLAN-Modus aktiv ist. Die Neuerung soll serverseitig bei den Nutzern freigeschaltet werden, eine installierte Maps-App in Version 9.32.1 soll dafür nötig sein. Diese steht auch zum manuellen Download bereit.

Wer bereits für die Funktion aktiviert wurde, erkennt das am neuen Menüpunkt in den Einstellungen.

Quelle/Screen androidpolice


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.