Google Maps: Ungefragt geduzt

Den Einen mag es kalt lassen, den Anderen zur Weißglut treiben. Doch Google Maps scheint in unterschiedlichen aktuellen Versionen vom förmlichen „Sie“ auf’s kumpelhafte „Du“ umgestiegen zu sein.

Mich persönlich interessiert es tatsächlich überhaupt nicht, ob mich eine App duzt oder siezt. Eine Software wird mir dadurch nun einmal trotzdem nie persönlich werden. In einem Foreneintrag der Google-Produktforen äußern einige Nutzer nun, dass (anscheinend vorrangig unter iOS) ihre aktuelle Version von Google Maps auf das „Du“ umgestiegen sei. Passenderweise änderte Google auch in der Beschreibung zur Versionsänderung die Anredeform.

Quelle: Pocketnavigation.de

Eine wirkliche Möglichkeit, die vorherige förmliche Art, angesprochen zu werden, wieder zurück zu bekommen, gibt es allem Anschein nach derzeit noch nicht. Mein Maps siezt mich fröhlich weiter. Wie sieht es bei Euch aus? Und wem von Euch ist die Anrede innerhalb einer App tatsächlich wichtig? Ich bin neugierig ;)

Danke an Roman!

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Samsung Galaxy One: S- und Note-Branding ab 2020 vereint? in Smartphones

Google Pixel 4: Drittes 5G-Modell? in Smartphones

Xiaomi Mi 9 Pro und Mi Mix 4 kommen im September in Smartphones

Huawei Mate 30: Pressebilder vom ganzen Lineup in Smartphones

3D-Drucker-Roundup No. 51: Darth Inhaler, IFA und der Ortur 4V1 3D-Drucker in Devs & Geeks

Verrückt: Spotify auf dem Xiaomi Roborock Saugroboter in Anleitungen

FIDO: Smarter Türgriff auf Indiegogo in Smart Home

Ulefone Armor 3W(T): Outdoor-Smartphone offiziell vorgestellt in Smartphones

backFlip 37/2019: Android Auto, Seat el-Born und Alexa News Stream in backFlip

MediaMarkt Smartphone-Fieber gestartet in Schnäppchen