Google Material Design: Neue Design-Richtlinie für alle Plattformen vorgestellt

Google Material Design Header

Google hat heute eine neue Design-Richtlinie gezeigt, die man in Zukunft auf allen Plattformen nutzen möchte. Das ganze nennt sich dann Material Design.

Google legt in Zukunft einen größeren Wert auf Design und hat passend dazu auf der I/O 2014 in San Francisco eine neue Richtlinie für Android, das Web und Chrome OS vorgestellt. Das Ziel von Google Material Design ist eine einheitliche Oberfläche für alle Plattformen, die gleichzeitig simpel und intuitiv ist. Der Nutzer soll also erkennen, dass er gerade einen Google-Dienst nutzt, egal an welchem Gerät es sich befindet.

Material Design

Google hat seinem neuen Design übrigens eine eigene Seite bei Google+ spendiert, dort hofft man vor allem auch auf Feedback der Nutzer. Mehr Informationen gibt es außerdem noch auf der google.com/design, was die zentrale Anlaufstelle für alles rund um das neue Design sein wird. Dort gibt es unter anderem auch eine PDF-Datei, in der Google ausführlich erklärt, was man sich unter Material Design vorstellt.

Zum Abschluss hat Google auch noch ein kurzes Video hoch geladen, welches schon mal einen kleinen Vorgeschmack auf das Kommende geben soll. Flach, einfach und einheitlich, das sind die großen Eckpfeiler, die im Herbst auch Android L nutzen wird. Ich persönlich finde diesen Design-Ansatz ja sehr spannend und würde gerne noch mehr davon sehen. Wie sieht das bei euch aus, gefällt euch Material Design?

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.