Google Play Dienste: Version 6.1 wird ausgerollt

play-services-diagram

Mit den Play-Diensten kann Google Teile des Android-Systems unabhängig von der Betriebssystem-Version selbst aktuell halten. Version 6.1 der Dienste sollte nun für alle Android-Geräte ab Froyo ausrollen und bringt mal wieder kleinere Änderungen mit.

Auf der diesjährigen Google I/O teilte man mit, die Dienste regelmäßig im 6-Wochen-Rhytmus updaten zu wollen. Nun ist es also so weit und die Version 6.1 trifft auf den ersten Android-Geräten ein. Die Änderungen des neuesten Updates sind eher klein, beinhalten neben eines überarbeiteten Designs aber auch ein paar Neuerungen für Entwickler.

play services 6_1

Überarbeitet hat man so die Actionbar, welche nun langsam an das Material Design erinnert. Optische Änderungen betreffen beispielsweise auch die Liste von Achievements, welche in Android-Spielen gesammelt werden können. Das eigene Play-Games-Profil kann nun wahlweise entweder öffentlich gemacht werden oder versteckt werden.

Entwickler können nun auf verbesserte Funktionen der Ecommerce-Tools sowie eine aufgebohrte Google-Drive-API zugreifen. Wer bereits an einer App mit „Google Fit“-Unterstützung arbeitet, wird nun dabei unterstützt, die App für verschiedene Android-Geräte zu optimieren. Habt ihr das Update der Google-Play-Dienste bereits erhalten?

Google Play-Dienste
Preis: Kostenlos

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.