Play Store: Google will Indie-Entwickler mit guten Spielen unterstützen

Der Google Play Store ist ein Ort, an dem man extrem viele Spiele findet. Doch viele gute Spiele gehen in der Masse der großen Entwickler gerne mal unter.

Kleine Indie-Entwickler haben nämlich nicht die Mittel, um ein Spiel im Vorfeld zu bewerben und so direkt in die Charts zu katapultieren. Im schlimmsten Fall geht das Spiel nach dem Launch unter. Google kennt das Problem und möchte helfen.

In Zukunft werden Inhalte nicht nur anhand der Zahl der App-Installationen im Play Store vorgeschlagen, sondern auch wenn es sich um für den Nutzer interessante Spiele handelt. Google dürfte hier auf einen Algorithmus zurückgreifen.

Entwickler bekommen außerdem neue Werkzeuge für Sales, die laut Google vor allem bei eher unbekannten Spielen das Interesse wecken und die Zahl der Nutzer drastisch steigern können. Nicht nur während, sondern auch nach dem Sale.

Google-Team wird Spiele-Empfehlungen suchen

Im Laufe des Monats wird man außerdem neue Seiten im Play Store online stellen, auf denen qualitativ hochwertige und vielleicht auch unbekannte Spiele beworben werden. Google setzt hier auf ein internes Team, das die Spiele auswählt.

Klingt gut, doch Google fällt gleich in alte Muster zurück. Man hat nämlich drei neue Spiele angekündigt, die demnächst erscheinen und die man prominent bewirbt. Es handelt sich bei allen drei Titeln und Spiele von großen Unternehmen.

Aber warten wir mal ab, was Google so alles geplant hat. Vor allem die Vorschläge von einem internen Team können in Kombination mit einem prominenten Platz auf der Startseite den Unterschied für einen Entwickler machen. Ein System, auf das Apple seit Jahren vertraut und es besser umsetzt. Ich habe durch das ich schon viele neue Spiele entdeckt. Als Nutzer verliert man bei der Masse gerne den Überblick.

Produktempfehlung

Tarifvergleich

Hinterlasse deine Meinung