Google+ kippt Klarnamenpflicht

Social

Vor über drei Jahren ging das Interessen-Netzwerk Google+ an den Start und ein Thema sorgte damals für sehr viel Gesprächsstoff, die Klarnamenpflicht. Wie Google aktuell verkündet, wird diese ab sofort gekippt. Jeder Nutzer kann sich in dem Netzwerk also nennen, wie er möchte. Google gibt an, dass die Nutzer dies sehr oft gewünscht hätten und da sich Google+ mit “echten” Menschen gut entwickelt hätte, könne man diesen Schritt jetzt gehen. Ob es noch weitere Gründe für diese Änderung gibt ist unklar. Ebenso bleibt abzuwarten, ob und wie sich nun die Kommentarkultur bei Google+ verändern wird. Was haltet ihr von diesem Schritt?


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.