Google Plus startet besser als Wave und Buzz

Google versuchte in den letzten Jahren schon öfter, eine Art soziales Netzwerk aufzubauen. Die zuletzt begangenen Versuche waren Google Wave und Google Buzz, wobei Wave hier eher auf die Arbeitswelt abzielte, jetzt aber quasi vollkommen ausgestorben ist. Buzz hingegen, ist eine Art Twitter, läuft zwar noch aber wird auch nicht mehr wirklich aktiv genutzt.

Bei Google Plus sieht es derzeit auch noch etwas anders aus, wer den Start der anderen beiden Dienste verfolgt hat, weiß wie groß das Interesse war. Doch bei Google Plus ist es noch größer, viel größer. Das zeigen auch die Google Trends, darin kann man sehen, wie stark das Interesse der Leute ist, anhand der entsprechenden Suchbegriffe.

Der Search Volume Index wird immer ab 1,0 gemessen, die höheren Zahlen geben lediglich einen Vergleich aus, zum anfänglichen „Nullpunkt“. Es lässt sich daher gut erkennen, Google Plus bzw. Google+ ist wesentlich mehr gefragt, als die beiden anderen Dienste zu ihrem Marktstart.

Nicht ganz uninteressant ist hierbei auch, welche Schreibweise sich von Google Plus letztlich durchsetzt, in den meisten Staaten wird derzeit das ausgeschrieben Plus bevorzugt. Wie man an den folgenden Statistiken ganz gut erkennen kann. (via)

Teilen

Hinterlasse deine Meinung