Google und Motorola müssen Apple Informationen zur Entwicklung des Android-Betriebssystems liefern

Die nächste Runde im Patentstreit zwischen Apple und Google/Motorola hat begonnen und diesmal eine, die sich gewaschen hat. Google und Motorola müssen Apple Informationen zur Entwicklung des Android-Betriebssystems liefern, dies entschied gestern ein US-Gericht. Aber damit ist nicht Schluss, auch interne Informationen, welche die Übernahme von Motorola betreffen müssen rausgerückt werden.

The Android/Motorola acquisition discovery is highly relevant to Apple’s claims and defenses

Apple erachtet geforderte Informationen für die aktuellen Patentstreitigkeiten als sehr wichtig, dieser Ansicht folgte das Gericht. Schon früher gab es Kritik am Android-Chefentwickler Andy Rubin, der ja früher bei Apple gearbeitet hat und angeblich einige seiner Ideen für Android aus dieser Firma mitgenommen hat. Eine Stellungnahme von Motorola und Google zu den Forderungen des Gerichts gab es bisher nicht.

Quelle bloomberg

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Apple verteilt iOS 13.1.3 in Firmware & OS

Google Nest Wifi offiziell vorgestellt in Smart Home

Google Pixel 4 (XL) offiziell vorgestellt in Smartphones

Google Nest Mini offiziell vorgestellt in Smart Home

Google Stadia startet am 19. November in Gaming

Google Pixel Buds offiziell vorgestellt in Audio

Apple zeigt die Beats Solo Pro in Audio

Nintendo Switch: Mehr Details zum neuen Pokémon gibt es morgen in Gaming

FRITZ!Box 6590 Cable und 6430 Cable erhalten FRITZ!OS 7.12 in Firmware & OS

Fortnite Kapitel 2 ab sofort verfügbar in Gaming