Google verbessert Offline-Übersetzungen

DeepL hat Google vorgemacht, wie Übersetzungen heutzutage funktionieren müssen. Nun will der Konzern auch Offline-Übersetzungen mittels künstlicher Intelligenz verbessern.

Neuronale maschinelle Übersetzung (NMT) existiert bereits seit fast zwei Jahren in Google Translate und hat die Genauigkeit der Online-Übersetzungen seitdem verbessert. Nun bringt Google diese Technologie auch in die Offline-Übersetzungen. Nutzer können davon also direkt auf ihren Android- oder iOS-Geräte profitieren, indem sie die jeweiligen 35 bis 45 MB großen Sprachdateien herunterladen.

Das neuronale System übersetzt ganze Sätze auf einmal und nicht Stück für Stück, so Google. Es verwendet einen breiteren Kontext, um die relevanteste Übersetzung zu bestimmen, die es dann neu anordnet und so anpasst, dass sie eher wie eine echte Person klingt, die mit der richtigen Grammatik spricht.

Die neuen AI-basierten Offline-Übersetzungen sollen laut Google „in den nächsten Tagen“ in 59 Sprachen zur Verfügung stehen.

Preis: Kostenlos
Preis: Kostenlos


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.