Google

Google will Nexus-Geräte künftig selbst entwickeln

Nexus 5X 6P Header

Jeder, der auf pures Android und schnelle Updates steht, kommt um die Nexus-Geräte von Google kaum herum. Diese wurden immer in Zusammenarbeit mit bestimmten Herstellern, wie zum Beispiel das aktuelle 6P mit Huawei und das 5X mit LG, gefertigt. Einem neuesten Bericht zufolge soll Google jedoch planen, diese Geräte im eigenen Labor zu entwickeln. Bisher schickten die unterschiedlichen Hersteller ihre Prototypen an den Internetkonzern und dieser wählte seinen Favoriten aus, gab höchstens noch kleine Änderungen vor.

Laut dem Bericht war Google jedoch nicht immer hundertprozentig zufrieden mit den Geräten (was ich persönlich nachvollziehen kann). Bestimmte Hersteller würden von nun an also lediglich die bereits fertig entwickelte Hardware bauen.
Auch das Marketing will die Alphabet Tochter künftig stärker in den Fokus nehmen, denn da bei Nexus-Geräten der Hauptaugenmerk auf Google lag, fielen die Marketinganstrengungen der OEMs in Bezug auf diese Geräte eher mager aus.

Ich bin wirklich begeistert von dem Schritt, denn die aktuellen Nexus-Geräte bedeuteten für mich immer Kompromisse, die ich nicht bereit war einzugehen und diese bezogen sich so gut wie immer auf die Hardware. Außerdem könnte die Entwicklung bedeuten, dass Geräte mit reinem Android endlich die großen Massen erreichen.

Wer einmal in dessen Genuss gekommen ist und zeitnahe Updates erlebt hat, wird sich nicht so schnell nach einem anderen Gerät mit vergleichbarer Hardware umschauen. Außerdem könnten dadurch andere Hersteller wie Samsung in Zugzwang geraten, ihre Smartphones nicht mehr so stark mit zahlreichen Softwareanpassungen und Apps vollzuladen.

Die aktuellen Nexus Smartphones sind übrigens momentan reduziert.

Produktempfehlung

Tarifvergleich

Hinterlasse deine Meinung