Google X: Ausbau kostenloser Internetanschlüsse in Ländern der dritten Welt geplant

News

Google will nicht nur in den USA extrem schnelle Internetanschlüsse bieten, sondern Internetanschlüsse generell auch in E Entwicklungsländer bringen, die bisher noch vollkommen offline sind. Dieses Projekt nennt sich “Google X” und in den geplanten Regionen will man diese Anschlüsse dann sogar kostenlos anbieten.

Zunächst wird es ein Pilotprojekt in Cape Town, Südafrika geben. Dort gibt es ungenutzte TV-Frequenzen, die für die Internatanschlüsse genutzt werden und so zehn Schulen mit entsprechenden Anschlüssen versorgen sollen. Google will im Rahmen dieser Unternehmung auf Ballons oder Kleinluftschiffe setzen. Auch ein Satelliten-Netzwerk steht zur Diskussion.

Derzeit sollen weltweit noch 4,5 Milliarden Menschen keinen Internetzugang haben. 39% der Menschen sind daher lediglich online, in Afrika sogar nur 16%. Diese riesigen Zahlen sind für Google natürlich auch in wirtschaftlicher Hinsicht interessant, um weiter an Reichweite zu gewinnen und Werbung noch omnipräsenter zu machen. Ambitioniert ist Google X auf jeden Fall und ich bin gespannt darauf, wie Google dieses Projekt vorantreiben wird.

Quelle Wall Street Journal via TechHive Danke auch Moritz!


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.