Google X: Kleines Entwicklerteam arbeitet an zukünftigen Akku-Technologien

google_header

Einem Bericht vom Wall Street Journal zufolge beschäftigt Google ein kleines Forscher-Team, welches an zukünftigen Akku-Technologien arbeitet.

Laut diesem Bericht existiert das Team seit Ende 2012 und gehört zu Google X, der Abteilung, die hinter verschlossenen Türen an neuen Technologien und Produkten arbeitet. Die Leitung wurde dabei von Dr. Ramesh Bhardwaj übernommen, der zuvor bei Apple für maßgeblich an den dortigen Akkutechnologien und -applikationen beteiligt war.

Zunächst analysierte das Team offenbar bereits bestehende Akku-Technologien für den Einsatz in verschiedenen Google-Geräten, bevor man 2013 damit begann, komplett eigene Technologien auszuarbeiten, die von Google im Fall der Fälle selbst hergestellt werden könnten. Primär konzentriert man sich hierbei offenbar auf den Einsatz von Akkus in Produkten, wie der Glass-Datenbrille.

Das generelle Ziel dürfte es natürlich sein, Akkulaufzeiten entscheidend zu verbessern und dabei auch die Ausmaße der Akku-Einheiten möglichst stark zu optimieren. Das wiederum dürfte natürlich auch für Smartphones interessant sein, wobei man primär wohl auf kleinere Formfaktoren, wie Smartwatches, Datenbrillen und Co. abzielt. Sofern die Forschungsarbeiten also erfolgreich verlaufen, könnte es durchaus sein, dass wir in Zukunft früher oder später Akkus sehen werden, die zum einen kompakter, aber auch langlebiger sind, als aktuelle Counterparts.

Wünschenswert wäre es definitiv, denn Akkulaufzeiten sind noch immer ein heißes Thema im Bereich der consumer-gerichteten Hardware – vor allem eben dann, wenn der Formfaktor den Einsatz größerer Akkus verhindert. Wie weit dieses Team aktuell mit den Arbeiten vorangekommen ist oder wie der aktuelle Stand diesbezüglich generell ist, ist natürlich nicht bekannt – nichtsdestotrotz könnte Google hier potentiell einiges rausholen.

„In late 2012, a team led by former Apple Inc. battery expert Dr. Ramesh Bhardwaj began testing batteries developed by others for use in Google devices. About a year later, the group expanded to look at battery technologies that Google might develop itself, according to people familiar with the matter. […] At Google, Dr. Bhardwaj’s group is trying to advance current lithium-ion technology and the cutting-edge solid-state batteries for consumer devices, such as Glass and Google’s glucose-measuring contact lens, according to the people familiar with the matter.“

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.