Hey BMW: Auch BMW hat jetzt einen eigenen Assistenten

Hey Bmw Header

Nachdem Alexa und der Google Assistant die Autos langsam eroberten, kommen nun die eigenen Assistenten der Autohersteller. Auch BMW ist mit dabei.

Nach „Hey Mercedes“ können sich BMW-Fahrer schon mal darauf einstellen in Zukunft mit „Hey BMW“ ihr Auto zu bedienen. Das Unternehmen hat bekannt geben, dass man einen eigenen Assistenten für das Auto entwickelt. In der Ankündigung spricht BMW davon, dass man die Freude am Fahren „revolutioniert“, aber am Ende ist es ein Dienst wie jeder andere. Nur eben exklusiv für BMW-Kunden.

Hey BMW startet im Frühjahr 2019

Start ist im März 2019 und der Dienst von BMW wird auch außerhalb des Autos zu bedienen sein. Laut BMW ist er auch kompatibel mit Alexa und „anderen“ Diensten.

BMW‘s „Intelligent Personal Assistant“ kann außerdem Abläufe und Gewohnheiten der Fahrer lernen und hilft dann zum Beispiel mit dem automatischen Einschalten einer Sitzheizung, wenn sich Person A ins Auto setzt. Nur ein Beispiel, der Dienst soll laut BMW ständig weiterentwickelt und mit der Zeit immer schlauer werden.

Hey Bmw Update

Basis für die den neuen „digitalen Charakter“ von BMW ist die BMW ID, bei der sich die Kunden anmelden und ihre persönlichen Daten hinterlegen können. Am Ende also wie bei Google mit dem Google Account und Assistant, nur eben gezielt für das Auto.

Ich finde die Entwicklung in den Autos derzeit sehr spannend und auch wenn ich mir natürlich eher einen Dienst wie Alexa oder den Google Assistant als reine Basis für so ein Auto gewünscht hätte, so gibt es hier in den nächsten Jahren sicher einiges zu entdecken. Mal schauen, ob wir uns den Dienst von BMW vielleicht sogar mal genau anschauen werden, so ein Test könnte ja auch für euch interessant sein.

Quelle BMW

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.