HTC Bolt: Oberklasse-Smartphone erscheint exklusiv beim US-Provider Sprint

Mehrfach berichteten wir über ein von HTC stammendes Smartphone, welches zu Beginn noch unter dem Codenamen HTC Acadia bekannt war. Nun wurde das Gerät als HTC Bolt in den USA vorgestellt, erhältlich sein wird es dort exklusiv beim Provider Sprint.

In den USA werden Kunden des Providers Sprint bald ein weiteres Smartphone des taiwanischen Herstellers HTC erwerben können, welches sich in der oberen Mittel- bis Oberklasse ansiedelt. So verfügt das Gerät über ein 5,5 Zoll großes QHD-Display auf Super-LCD-3-Basis und 32 GB an erweiterbarem internen Speicher. Als Prozessor kommt wie bereits bekannt war der über ein Jahr alte Snapdragon 810 zum Einsatz, welcher auf 3 GB Arbeitsspeicher zurückgreifen kann.

Hinzu kommen noch eine 16-Megapixel-Hauptkamera mit f/2.0-Blende, eine 8-Megapixel-Frontcam und ein fest verbauter 3.200 mAh Akku. Android ist zu guter Letzt zumindest in der aktuellsten Version 7.0 Nougat vorinstalliert.

Keine Klinkenbuchse vorhanden

Obwohl das HTC Bolt mit einer Dicke von 8,1 mm nicht außergewöhnlich dünn ausfällt, hat der Hersteller darauf verzichtet, eine Klinkenbuchse zu verbauen. Die Audioausgabe erfolgt über den verfügbaren USB Typ C Port, für den auch ein passendes Headset im Lieferumfang enthalten ist – ein Adapter für Kopfhörer mit 3,5mm-Anschluss fehlt hingegen.

Positiv fällt dafür die IP57-Zertifizierung auf, welche das Smartphone trotz seines aus Metall gefertigten Gehäuses besitzt. Somit ist es im Vergleich zum HTC 10 deutlich besser gegen Wasser geschützt.

Das HTC Bolt wird vorerst US-exklusiv beim dortigen Provider Sprint zum Preis von 599 US-Dollar erscheinen. Ob für die Zukunft auch eine internationale Verfügbarkeit angedacht ist, ist momentan noch nicht bekannt.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.