HTC ist im Herstellungs-Engpass für Smartphones und das HTC Desire ist schuld

Gestern bereits ließ HTC Chef Peter Chou auf dem Launch-Event des HTC Desire in Taiwan verlauten, HTC sei zur Zeit aufgrund von zu starker Nachfrage in einem Engpass.

Die Kunden würden immer mehr Smartphones fordern und hinter HTC her sein, so HTC’s Chef. HTC, so hieß es, würde zwar noch genug Smartphones auf Lager haben, um die Geräte auszuliefern, jedoch würde das taiwanische Unternehmen aufgrund von zu hoher Anfrage bald nicht mehr genug Einzelteile besitzen, um die Smartphones herzustellen.

Wenn man einer taiwanischen Quelle glaubt, wird HTC die Smartphone-Lieferungen nach China verdoppeln, wahrscheinlich auf 1 Million noch dieses Jahr. Der Hauptgrund für den Engpass bei HTC ist wahrscheinlich das neue Android-Smartphone Desire. Es ist mit seinem 3.7 Zoll großen Touchscreen zur Zeit wahrscheinlich eines der beliebtesten Android-Smartphones.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Nintendo Switch: Versteckter Teaser für Super Mario Sunshine? vor 3 Stunden

Xiaomi plant Deutschland-Offensive vor 6 Stunden

Huawei möchte Kirin 990 auf der IFA zeigen vor 6 Stunden

Samsung Galaxy Note 10(+) ab sofort erhältlich vor 7 Stunden

Insta360: Neue Kamera kommt am 28. August vor 9 Stunden

September-Highlights 2019 bei Amazon Prime Video vor 10 Stunden

Sim.de: 3 statt 2 GB für 6,99 Euro mtl. vor 10 Stunden

IKEA Symfonisk Hack: Subwoofer verbinden vor 11 Stunden

Google News: News Corp plant Alternative vor 12 Stunden

Samsung Galaxy A30s offiziell vorgestellt vor 13 Stunden