HTC: M10-Flaggschiff könnte dem One A9 ähnlich sehen

Die neueste Hardware, eine aktuelle Version von Android, all da ist normal bei einem neuen Flaggschiff. Spannend ist in der heutigen Zeit das Design.

Zumindest empfinde ich das so. Ein großes QHD-Display, einen schnellen und auch aktuellen Prozessor mit einer ordentlichen Menge an Arbeitsspeicher kann jeder der großen Hersteller verbauen. Auf eine aktuelle Version von Android mit ein paar kleinen Anpassungen setzen ebenfalls die meisten. Bleibt also noch das Design und hier gibt es glaube ich die größten Unterschiede bei Android-Flaggschiffen.

Ein Hersteller, der das meiner Meinung nach bisher immer gut umgesetzt hat, ist HTC. Dementsprechend gespannt bin ich auf das M10, welches uns vermutlich im Frühjahr erwarten wird. Wann ist noch nicht ganz sicher, aber HTC wird es nicht auf dem Mobile World Congress in Barcelona dabei haben. Aktuell kann man von einem eigenen Event, vermutlich im März, und Marktstart im April ausgehen.

Das Design des M10 könnte dem des One A9 ähneln. Zumindest ist Evan Blass der Meinung, dass allen A9-Fans das M10 gefallen wird. Nach der ganzen iPhone-Klon-Kritik würde es mich aber nicht wundern, wenn man das Design des One A9 noch mal etwas angepasst hat. Achja, für uns eher unspektakulär: Der amerikanische Netzbetreiber AT&T wird es anbieten. Der Codename lautet übrigens Perfume.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.